Regionales Hochschulrechenzentrum Kaiserslautern

Öffentlich zugängliche Netzwerkdose

Einrichtung eines Netzwerkzugangs

  • Klicken Sie auf den "Start"-Button oder drücken Sie die Windows Taste und geben Sie "services.msc" ein. Warten Sie kurz bis Windows "services.msc" gefunden hat und wählen Sie es mit einem einfachen Klick aus.
  • Nachdem sich das neue Fenster "Dienste" geöffnet hat suchen sie hier nach "Automatische Konfiguration (verkabelt)" und öffnen die Eigenschaften des Elements mit einem Doppelklick.
  • In den Eigenschaften ändern Sie den Starttyp auf "Automatisch", starten Sie den Dienst mit dem Button "Starten" und bestätigen Sie mit "OK"
  • Schließen Sie die Diensteverwaltung wieder und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Netzwerksymbol in der Taskleiste (neben der Uhr). Dort wählen Sie "Netzwerk- und Freigabecenter öffnen".
  • Im Netzwerk- und Freigabecenter wählen Sie "Adaptereinstellungen ändern"
  • Nachdem sich ein neues Fenster geöffnet hat, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ihre Netzwerkverbindung (meistens "LAN-Verbindung") und wählen "Eigenschaften" aus.
  • Danach öffnet sich das Fenster "Eigenschaften von LAN-Verbindung" und Sie müssen zunächst zum Reiter "Authentifizierung" wechseln. Dort setzen Sie die Häkchen für "IEEE 802.1X-Authentifizierung" und "Auf nicht autorisierten Netzwerkzugriff zurückgreifen". Als Methode für die Netzwerkauthentifizierung wählen Sie "Microsoft: Geschütztes EAP (PEAP)" aus und klicken auf "Einstellungen".
  • In den "Eigenschaften für geschütztes EAP" nehmen Sie folgende Einstellungen vor:
    • Häkchen bei "Identität des Servers mittels Zertifikatprüfung überprüfen"
    • Häkchen bei "Verbindung mit folgenden Servern herstellen"
      • Server eintragen: "radius.uni-kl.de"
    • Als vertrauenswürdige Stammzertifizierungsstelle "Deutsche Telekom Root CA" auswählen
    • Authentifizierungsmethode "Gesichertes Kennwort (EAP-MSCHAPv2)" wählen
    • Häkchen bei "Identitätsschutz aktivieren"
      • "eduroam" als Identität eintragen
  • Klicken Sie bei der Authentifizierungsmethode auf "Konfigurieren" und stellen Sie sicher, dass das Häkchen im neuen Fenster NICHT gesetzt ist.
  • Bestätigen Sie zwei Mal mit "OK" und Sie kommen zurück zu den Eigenschaften der LAN-Verbindung. Wählen Sie dort nun "Zusätzliche Einstellungen"
  • Setzen Sie im neuen Fenster den Haken bei "Authentifizierungsmodus angeben" und wählen Sie "Benutzerauthentifizierung" aus
  • Nachdem Sie alles mit "OK" bestätigt haben erscheint eine Abfrage für Benutzername und Passwort. Geben Sie dort Ihre Daten in folgendem Format an:
    • benutzername@rhrk.uni-kl.de
    • Ihr RHRK Passwort

Die Verbindung wird nun automatisch hergestellt.

Zum Seitenanfang