Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Virtual Desktop Infrastructure (VDI)

Voraussetzung

Der Zugriff muss beantragt werden.
Nur Bedienstete oder Studierende der TUK können diesen Antrag auf Nutzung der VDI Umgebung stellen. Der Antrag kann über das Serviceportal gestellt werden.
 

Was ist VDI?

Mit VDI könne Sie innerhalb und außerhalb des Campus auf virtuelle Desktops der TUK zugreifen. Dies ermöglicht Ihnen einen ortsunabhängigen Zugriff auf Ihren persönlichen Windows-Arbeitsplatz im Uninetzwerk. Möchten Sie zu Hause oder unterwegs an einem Projekt weiterarbeiten, verbinden Sie sich einfach mit der VDI, hierdurch bekommen Sie Zugriff auf all Ihre Daten. Profitieren Sie von den umfangreichen vorinstallierten Software-Anwendungen.

Wie kann ich VDI nutzen?

Außer der Freischaltung über das Serviceportal benötigen Sie außerdem eine Internetverbindung und die Installation des kostenlosen Citrix Receiver Clients. Anmelden können Sie sich von jedem Rechner aus (PCs mit Windows, Linux, macOS oder Tablets mit iOS, Android) - entweder direkt per HTML5-Browser oder mit dem Citrix Receiver. Außerhalb des Universitätsnetzes benötigen Sie eine VPN-Verbindung zum Uninetz, um die VDI nutzen zu können.

Als Standardserver ist https://cag.rhrk.uni-kl.de einzutragen.

Hier finden Sie eine detaillierte Anleitung zur Installation des Citrix Receiver Clients.

Auf den Thin-Clients des RHRK (z.B. im Terminalpool 1 und 2 in Gebäude 34) ist der Zugriff auf die Windows-Oberfläche mittels Windows Remotedesktopservern realisiert. Dieser steht auf dem Desktop mit der Kennung „RHRK TS“ zur Verfügung.

Vorteile der VDI:

  • flexibel: Ortsunabhängiger Zugriff auf Daten und Anwendungen des Arbeits-Desktops.
  • sicher: Kein Datenverlust, da alles zentral auf einem Server im RHRK gespeichert wird.
  • zuverlässig: Software Upgrades oder die Pflege der Server beeinträchtigen nicht die eigene Arbeit in der VDI-Umgebung.


Softwareausstattung (Stand 4/2018):
MS Office 2016 (Word, Excel, Power Point, Access, Outlook)
Firefox (Internet Browser)
Chrome (Internet Browser)
PDF X-Change Viewer
Adobe Reader
MikTex
Filezilla
7-Zip
Libre Office
Paint.Net
Citavi
Notepad++
VLC
WinSCP
Putty
Gimp

Spezialsoftware: (nur für Zugriffsberechtigte)
SPSS
Maple
Mathematica
Matlab
Origin
Measure Dynamics
G Power
CMA Coach 6
Adobe Acrobat
Xming
Abaqus
ANSYS Electronics
ANSYS Multiphysics
AutoCAD Architecture
Hyperworks

^ TO TOP