Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Rechtliche Grundlage

Impressum

Laut Telemediengesetz besteht für Webseiten in Deutschland eine Impressumspflicht. Das Impressum muss leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar sein.
Das Layout der TU Kaiserslautern sieht ein einheitliches Impressum am unteren rechten Rand der Webseiten vor. Als Anbieter des gesamten Webauftrittes der TU Kaiserslautern und der Fachbereiche wird der Präsident der TU genannt, nur er kann die Universität rechtswirksam nach außen vertreten.

Datenschutzerklärung

Die TU Kaiserlautern verwendet die Webanalyse Software Piwik. Die Software speichert zahlreiche Informationen über die Besucher der Webseiten. Sowohl das Datenschutzrecht als auch § 13 des Telemediengesetzes schreiben deshalb vor, dass die Nutzer über die Speicherung Ihrer Daten informiert werden müssen.  Der Besucher kann selbst entscheiden, ob seine Daten  durch unsere Webanalyse Software erfasst und gespeichert werden dürfen. Die Datenschutzerklärung wird auf allen Webseiten der TU neben dem Impressum platziert.

Bildrechte

1. Recht am eigenen Bild

Jede Person hat das Recht an seinem eigenen Bild. Das bedeutet, dass jede Person über die Veröffentlichung eines Bildes, auf dem er zu erkenne ist, entscheiden darf. Die Rechtsgrundlage bildet §22 des Kunsturhebergesetzes (KUG). Der Abgebildete muss seine Einwilligung zur Veröffentlichung des Bildes geben. Ausnahmen formuliert § 23 KUG. Ohne die nach § 22 erforderliche Einwilligung dürfen verbreitet und zur Schau gestellt werden:

  • Bildnisse aus dem Bereiche der Zeitgeschichte
  • Bilder, auf denen die Personen nur als Beiwerk neben einer Landschaft oder sonstigen Örtlichkeit erscheinen
  • Bilder von Versammlungen, Aufzügen und ähnlichen Vorgängen, an denen die dargestellten Personen teilgenommen haben
  • Bildnisse, die nicht auf Bestellung angefertigt sind, sofern die Verbreitung oder Schaustellung einem höheren Interesse der Kunst dient

2. Urheberrecht

Das Urheberrecht (UrhG) schützt den Urheber von Werken der Literatur, Wissenschaft und Kunst. Zu den geschützten Werken gehören unter anderem Schriftwerke, Computerprogramme, Film- und Lichtbildwerke, Darstellungen wissenschaftlicher Art (z.B. Artikel, Zeichnungen, Pläne, Karten, Tabellen, Skizzen). Die Verwertungsrechte sind in § 15 UrhG ff. genannt.

Grundsätzlich gilt: Sind sie nicht der Urheber eines Werkes, müssen Sie sich vor der Veröffentlichung die Einwilligung zur Verbreitung beim Urheber oder der Institution holen.

Fotos sind immer rechtlich geschützt und dürfen ohne vorherige Einwilligung des Schöpfers nicht für den eigenen Webauftritt verwendet werden. Das gilt auch, wenn man Bilder im Netz ansehen und herunterladen kann, ohne dafür zu bezahlen. Kaufen Sie Bilder von einer Bildagentur (z.B. IStockphoto, Fotalia, Shutterstock) gelten die AGB der Agentur.