Regionales Hochschulrechenzentrum Kaiserslautern

RHRK-PKI (Public Key Infrastruktur)

Für die sichere Kommunikation im Internet können Zertifikate auf der Basis des X.509-Standards verwendet werden. Für die Ausstellung der Zertifikate bietet das Regionale Hochschulrechenzentrum die Dienstleistung der RHRK-PKI an.

Die RHRK-PKI wurde im Rahmen der Public Key Infrastruktur des Deutschen Forschungsnetzes eingerichtet. Zur Einhaltung des Sicherheitsniveaus sind die entsprechenden Bedingungen und Zertifizierungsrichtlinien der DFN-PKI und der RHRK-PKI bindend.

Zertifikate für die TU Kaiserslautern

Beantragung von Nutzer- oder Server-Zertifikaten in der aktuellen Corona-Situation

Unter bestimmten Voraussetzungen können in der aktuellen Corona-Situation Server- oder Nutzer Zertifikate der DFN-PKI "remote" beantragt werden.

Wichtig ist dabei, dass am Ende die Anforderungen der DFN-PKI Zertifizierungsrichtlinien erfüllt sind. Für das Zertifikatarchiv werden später alle unterschriebenen Zertifikatanträge im Original benötigt.

Beantragung von Serverzertifikaten

Serverzertifikate können von akkreditierten Administratoren wie üblich beantragt werden. Die PDF-Anträge können dann papierlos per signierter E-Mail an den Teilnehmerservice gesendet werden.

Nach Prüfung der signierten E-Mail und der PDF-Anträge können Serverzertifikate genehmigt werden.  Die Zertifikatanträge mit handschriftlicher Unterschrift anschliessend bitte per (Haus-)Post an den Teilnehmerservice im RHRK schicken.

Verlängerung von Nutzerzertifikaten

Die Verlängerung eines Nutzerzertifikates muss vor Ablauf des bisherigen Nutzerzertifikates beantragt werden und die letzte Identifizierung darf nicht älter als 39 Monate sein.

Beantragen Sie wie üblich ein Benutzerzertifikat. Den dabei entstehenden PDF-Antrag bitte ausdrucken und mit handschriftlicher Unterschrift einscannen. Diesen Antrag als Anhang in einer signierten E-Mail an den Teilnehmerservice schicken.

Nach Prüfung der signierten E-Mail und der PDF-Anträge können Benutzerzertifikate genehmigt werden.  Die Zertifikatanträge mit handschriftlicher Unterschrift anschliessend bitte per (Haus-)Post an den Teilnehmerservice im RHRK schicken.

Neubeantragung von Nutzer- oder Serverzertifikaten

In allen anderen Fällen und mit sonstigen Fragen zu Zertifikaten wenden Sie sich bitte direkt an die  Ansprechpartner des Teilnehmerservice (siehe Randspalte, Telefon wird weitergeleitet) um für ihr Anliegen eine  individuelle Lösung zu finden.

Für notwendige Identifizierungen sind Terminvereinbarungen an der TUK ggf. möglich.

Ansprechpartner

Teilnehmer-Service für Zertifikate

E-Mail-Adresse Teilnehmer-Service

Verantwortlicher Ansprechpartner
Joachim Stemler
Telefon: +49 631 205-4434
Kontakt per E-Mail

Weitere Informationen

PKI-Link-Katalog

RHRK-PKI Link-Katalog: DFN-PKI - Public Key Infrastruktur im Deutschen Forschungsnetz, FAQ: Fragen und...

Weiterlesen
Zum Seitenanfang