Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Was ist Seafile?

Seafile ist eine Open Source Cloudspeicher Software. Der Fokus der Software liegt neben integrierter Dateisynchronisierung auf dem Schutz der Privatsphäre der Benutzer und der Zusammenarbeit im Team.

Übergeordnete Ordner werden als Bibliotheken bezeichnet. Jede Bibliothek kann separat synchronisiert werden. Bibliotheken können von den Benutzern mit Passwortschutz gesichert werden. Das Passwort wird nicht auf dem Server gespeichert. So kann nicht einmal der Administrator die Dateien in einer passwortgeschützten Bibliothek ansehen.

Benutzer können Gruppen in Seafile anlegen, in denen Dateien geteilt bzw. synchronisiert werden können. Außerdem gibt es ein Wiki und einen Diskussionsbereich. So können Teams bequem zusammenarbeiten und Informationen austauschen.

(aus dem Seafile Server-Handbuch)

^ NACH OBEN

Wer kann seafile.rlp.net nutzen?

Mitarbeitende und Studierende rheinland-pfälzischer Hochschulen können Seafile nutzen, sobald ihre Hochschule der Nutzung zugestimmt hat - oder einfacher: Wenn Sie Ihre Hochschule/Universität bei der Anmeldung aus der Liste auswählen und sich anmelden können, können Sie Seafile nutzen.

^ NACH OBEN

Wie erhalte ich als Nicht-Angehöriger einer rheinland-pfälzischen Hochschule oder Universität Zugriff auf seafile.rlp.net?

Mitarbeiter/innen einer rheinland-pfälzischen Universität/Hochschule können externe Benutzer/innen zur Nutzung von Seafile einladen und Ordner oder Dateien zur gemeinsamen Nutzung freigeben. Externe Benutzer/innen erhalten die Rolle "Gast"

Wann sollte ich den Klienten benutzen?

Wenn Sie nur gelegentlich für jemandem Dateien bereitstellen oder Speicherplatz zum Heraufladen zur Verfügung stellen wollen, reicht die Bedienung von Seafile über die Weboberfläche völlig aus.

Die Nutzung eines Seafile-Klienten, der auf dem Rechner lokal installiert werden muss, empfiehlt sich in folgenden Situationen:

  • Sie wollen Dateien in einem oder mehreren Ordnern regelmäßig auf unterschiedlichen Rechnern bearbeiten und diese auch lokal auf den Geräten synchron halten.
  • Sie wollen mit Kollegen in einer Arbeitsgruppe gemeinsam einen oder mehrere Ordner nutzen. Geänderte Inhalte sollen allen Gruppenmitgliedern automatisch auch lokal zur Verfügung stehen, ohne dass diese ständig alle Dateien manuell herunterladen und wieder hochladen müssen.
^ NACH OBEN

Mit wem kann ich Dateien austauschen?

Jeder reguläre Nutzer (Inhaber eines Accounts an einer Rheinland-Pfälzischen Hochschule) kann per Link Dateien weltweit freigeben (natürlich auch an Personen ohne Bezug zur Hochschule).

Persönlicher Austausch (über Mailadresse/Login), Nutzung von gemeinsamen Ordnern sowie Synchronisation ist nur unter regulären Nutzern und registrierten Externen (Mitarbeiter in Arbeitsgruppen) möglich.

^ NACH OBEN

Wieviel Speicherplatz steht einem Benutzer auf seafile.rlp.net zur Verfügung?

Beschäftige (rheinland-pfälzischer Hochschulen): 100 GB

Studierende: 20 GB

Gäste: Externe Benutzer haben keinen eigenen Speicherplatz, können aber die gemeinsamen Bibliotheken ihrer Arbeitsgruppe mitbenutzen.

^ NACH OBEN

Wie kann ich gelöschte Dateien wiederherstellen?

Gelöschte Dateien wiederherstellen.

^ NACH OBEN

Wie kann ich eine frühere Version eines Dokuments wiederherstellen?

Eine frühere Version eines Dokuments wiederherstellen.

^ NACH OBEN

Wie kann ich eine Freigabe zurücknehmen, einen versendeten Link ungültig machen oder eine Datei nicht mehr teilen?

Freigabe überprüfen.

^ NACH OBEN

Wie kann ich eine Bibliothek umbenennen?

Öffnen Sie die Bibliothek in der Webansicht. Klicken Sie dann auf Einstellungen:

Die Einstellungsansicht für die Bibliothek öffnet sich. Hier können Sie den Namen ändern. Der geänderte Name wird sofort synchronisiert.

Hinweis: Die anderen Einstellungen für die Bibliothek sollten Sie nur verändern, wenn Sie einen guten Grund dazu sehen - Sie löschen damit die gespeicherten Zwischenstände Ihrer Daten und können Änderungen an der Bibliothek oder versehentliches Löschen/Überschreiben dann nicht mehr rückgängig machen.

 

 

^ NACH OBEN

Wie erstelle ich eine Gruppe?

Link: Gruppen

^ NACH OBEN

Welche Technischen Einschränkungen gibt es?

Große Dateien

Über die Seafile-Webseite können Dateien bis zu einer Größe von 2 GByte hochgeladen werden. Mit den Desktop-Klienten für Linux, Mac und Windows ist es auch möglich, größere Dateien auf den Server zu laden und dann zu teilen oder auf andere Computer zu synchronisieren.

Eine Synchronisation großer Dateien auf mobile Geräte empfiehlt sich aufgrund des begrenzten Speicherplatzes nicht.

Dateien, die sich sehr schnell ändern

Die Desktop-Klienten von Seafile synchronisieren nur Dateien, die sich mindestens drei Sekunden nicht verändert haben. Dateien, die sich schneller ändern, wie z.B. Protokolle oder Dateien mit Messwerten können daher nicht direkt synchronisiert werden.

Verzeichnisse auf Gruppenlaufwerken

Die Synchronisation von Verzeichnissen auf Gruppenlaufwerken ist aufgrund der doppelten Übertragung und der hierfür verwendeten Protokolle sehr viel langsamer als die Synchronisation von lokalen Laufwerken und sollte vermieden werden.

Profilverzeichnisse

Profilverzeichnisse mit den gesamten Einstellungen einer Nutzerin oder eines Nutzers eignen sich aufgrund der Vielzahl von gesperrten und sich schnell ändernder Dateien und Verzeichnisse nicht für die Synchronisation mit Seafile.

^ NACH OBEN