Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Hauptnavigation / Main Navigation

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Aufruf auf einem Uni-Rechner

Inhalt

  1. Windows 7/8/10
  2. Linux
  3. Erster Start

Windows 7/8/10

Windows 8/10: Drücken Sie die Windowstaste+S, um das Suchfeld zu öffnen. Alternativ können sie einen Rechtsklick auf das Windows-Symbol links unten machen und im Kontextmenü Suchen auswählen.

Windows 7: Klicken Sie links unten auf die Start-Schaltfläche. Ein Suchfeld erscheint.

In beiden Fällen geben Sie seafile in die Suche ein. In der Liste der Suchergebnisse wählen Sie Seafile v. Der (virtuelle) Klient wird gestartet.

^ NACH OBEN

Linux

Öffnen Sie das Terminal und starten Sie von dort aus den Seafile-Klienten.

^ NACH OBEN

Erster Start

Beim ersten Start werden Sie gefragt, in welchem Ordner Seafile seine Bibliotheken synchronisieren soll. Wählen Sie hier die Partition U: aus und den gewünschten Ordner.

Anschließend erscheint das Fenster Konto hinzufügen - bitte NICHT einfach ausfüllen. Klicken Sie stattdessen links unten auf den Link GlossarShibboleth-Login.

Im folgenden kleinen Fenster Shibboleth-Login geben Sie als Adresse ein:

seafile.rlp.net

Es erscheint ein weiteres Fenster, in dem Sie Ihre Universität/Hochschule auswählen können.

Sie gelangen daraufhin zur Anmeldeseite der jeweiligen Bildungseinrichtung. Melden Sie sich wie gewohnt an. Der Klient verbindet sich nun automatisch mit dem Server.

Auswahl der Hochschule/Universität
^ NACH OBEN