Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Hauptnavigation / Main Navigation

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Windows 8 (Einrichtung des Klient)

Die jeweils aktuellste Version des Desktop-Klient laden Sie von folgender Adresse herunter:

https://www.seafile.com

Speichern Sie die .msi-Datei, öffnen Sie sie und starten Sie die Installation.

Im nächsten Fenster müssen Sie einen Ordner auf Ihrem PC angeben, in dem Seafile die lokale Kopie der Daten speichert, die Sie später synchronisieren möchten.

Die Dateien, die Sie austauschen, werden in diesem Verzeichnis gelagert.

Nun müssen Sie im folgenden Fenster ein Konto hinzufügen.

Wählen Sie "Single Sign-On" aus.

Als Seafile-Serveradresse geben Sie bitte ein: seafile.rlp.net

Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie Ihre Hochschule oder Universität auswählen können.

Sie werden auf die Anmeldeseite Ihrer Bildungseinrichtung weitergeleitet. Erst hier geben Sie Ihren Anmeldenamen und Ihr Passwort ein.

Der Anmeldeserver Ihrer Hochschule oder Universität wird dem Seafile-Kient nach der Anmeldung mitteilen, dass Sie sich erfolgreich ausgewiesen haben. Damit können Sie den Seafile-Klient nutzen.

Hauptfenster des Seafile-Klient.

Normalerweise läuft der Seafile-Klient nach der ersten Einrichtung immer im Hintergrund und überwacht den Ordner, in dem die zu synchronisierenden Dateien abgelegt sind, auf Änderungen.

Sollten Sie Seafile nicht immer automatisch laufen lassen wollen: So schaltet man den Seafile-Klient ab:

Unten rechts in der Taskleiste befindet sich ein kleines Dreieck (ausgeblendete Symbole einblenden).
Damit kann man im Hintergrund laufende Programme anzeigen. Klicken Sie darauf. Unter den angezeigten Programmsymbolen ist auch das Seafile-Logo (orangefarbige Wolke). Mit einem Rechtsklick auf das Seafile-Logo öffnen Sie die Einstellungen; hier müssen Sie das Häkchen bei automatischer Start entfernen.