Regionales Hochschul­rechen­zentrum Kaiserslautern

Schritt 1: VPN-Konfiguration anlegen

  • Hinweis: Dieser Schritt muss für jedes neue Gerät neu ausgeführt werden. Es ist nicht möglich die selbe VPN-Konfiguration auf mehreren Geräten zeitgleich zu verwenden.
  • Rufen Sie https://www.rhrk.uni-kl.de/vpnwg/ auf und loggen sich dort mit ihrem RHRK-Account ein

 

  • Stimmen Sie der Weitergabe ihres Benutzernamens an unsere VPN-Webseite zu. Diese Weitergabe ist technisch notwendig um ihre VPN-Konfigurationen Ihrem RHRK-Account zuzuordnen und so ihre VPN-Berechtigungen zu prüfen.
  • Wählen Sie als Tunnel-Typ „Full Tunnel“ aus. Leider gibt es unter Ubuntu 21.10 Probleme mit dem Profil „Split Tunnel“ (Technisches Detail: es muss eine Route gesetzt werden, damit die Kommunikation mit dem VPN-Gateway nicht durch das VPN getunnelt wird. Bei „Full Tunnel“ erledigt das network-manager automatisch. Bei „Split Tunnel“ haben wir eine IPv4-Gateway-Addresse gewählt, die außerhalb der Split-VPN-Range liegt. Bei IPv6 konnten wir das nicht tun, da unsere komplette IPv6-Range in der Split-Tunnel-Range liegt. Daher ist Split-Tunnel auf Rechnern, die IPv6 haben, mit manuellem Aufwand verbunden.)
  • Geben Sie eine Bezeichnung für die VPN-Konfiguration an. Das hilft Ihnen bei der Übersicht, falls Sie das VPN auf mehreren Geräten nutzen möchten
  • Legen Sie ihre VPN-Konfiguration mit dem Knopf „anlegen“ an
  • Laden Sie ihre Konfigurationsdatei herunter
  • Diese Konfigurationsdatei ist an ihren RHRK-Account gebunden, bitte geben Sie sie nicht weiter
  • Falls Sie mehrere Geräte benutzen wollen erzeugen Sie bitte für jedes Gerät eine eigene Konfigurationsdatei. Gleichzeitige Nutzung der selben Konfigurationsdatei auf mehreren Geräten ist nicht möglich
  • Sollen Sie vergessen Ihre Konfigurationsdatei herunterzuladen oder Ihre Konfigurationsdatei verlieren löschen Sie bitte den entsprechenden Eintrag in der Liste ihrer Konfigurationen und legen anschließend eine neue Konfiguration an

Schritt 2: Wireguard installieren

  • Öffnen Sie die Einstellungen ihrer Paketverwaltung (Anwendungen & Aktualisierung)
  • Aktivieren Sie die Paketquelle „universe“
  • Laden Sie die neuen Informationen über verfügbare Software
  • Öffnen Sie ihr Terminal
  • Geben Sie den folgenden Befehl ein und führen diesen mit drücken der Enter-Taste aus

sudo apt install wireguard

  • Bestätigen Sie die Rückfrage, ob Wireguard wirklich installiert werden soll mit der Enter-Taste

Schritt 3: VPN-Konfiguration importieren

  • Importieren Sie ihre VPN-Konfigurationsdatei mit dem Befehl

nmcli connection import type wireguard file ~/Downloads/wgtuk-Full-Lapt.conf

  • Achten Sie hierbei darauf den Pfad und Dateinamen der Konfigurationsdatei daran anzupassen, wo Sie die Konfigurationsdatei im Schritt 1 gespeichert haben
  • Ihre VPN-Konfiguration wurde importiert und automatisch aktiviert
  • Sie können mit folgendem Befehl Ihre Verbindungen auflisten

nmcli connection

  • Sie können mit folgendem Befehl Ihre VPN-Verbindung trennen

nmcli connection down name-der-Verbindung

  • Sie können mit folgendem Befehl Ihre VPN-Verbindung neu verbinden

nmcli connection up name-der-Verbindung

  • Falls sie in Zukunft keine automatische Verbindung mit dem VPN aufbauen möchten können Sie das mit folgendem Befehl abschalten

nmcli connection modify name-der-Verbindung autoconnect no

Zum Seitenanfang