Regionales Hochschul­rechen­zentrum Kaiserslautern

Rangee - Inbetriebnahme

Im Folgenden werden Ihnen die ersten Schritte zur Inbetriebnahme Ihres Rangee-Clients dargestellt.

Bitte beachten Sie auch die weiteren Anleitungen und Informationen, die wir Ihnen auf der Rangee-Hauptseite zusammengestellt haben.

Anschließen

Zur Inbetriebnahme Ihres Rangee-Clients schließen Sie Monitore, Tastatur, Maus und ggf. die WebCam an den Rangee-Client an.

Soll die Nerzwerkverbindung über LAN erfolgen, stellen Sie außerdem mit einem LAN-Netzwerkkabel die Verbindung zu einer LAN-Steckdose bzw. Ihrem Router her.

Für die Nutzung eine Nerzwerkverbindung über WLAN, montieren Sie die beiliegenden WLAN-Antennen an der Rückseite Ihres Rangee-Clients.
 

Zuletzt verbinden Sie den Rangee-Client mit dem Stromnetz.
 

Einschalten

Beim ersten Einschalten Ihres Rangee-Clients erscheint entweder das Anmeldefenster oder direkt ein leerer Desktop.
 

Netzwerkverbindung herstellen

Um eine Netzwerkverbindung herzustellen, gehen Sie nun abhängig davon, ob Sie sich per LAN-Kabel oder per WLAN verbinden möchten, wie folgt vor:
 

LAN-Verbindung

Starten Sie den Rangee-Client über das Kreissymbol im Anmeldefenster neu.

Falls sich ohne Anmeldung ein leerer Desktop geöffnet hat, öffnen Sie das Startmenü über das Rangee-Logo in der unteren linken Ecke und wählen Sie dann „Neustarten“.

Nach dem Neustart erscheint das Anmeldefenster.
Wenn Sie mit dem Rangee-Client im Homeoffice arbeiten möchten, nehmen Sie nun die VPN-Einrichtung vor.
 

WLAN-Verbindung

Folgen Sie der Anleitung zur WLAN-Einrichtung und nehmen Sie, sofern Sie mit dem Rangee-Client im Homeoffice arbeiten möchten, anschließend die VPN-Einrichtung vor.
 

Multimonitorbetrieb

Wenn Sie mehrere Monitore verwenden, kann es passieren, dass die Anzeige rechts/links vertauscht erfolgt. Vertauschen Sie in diesem Fall die Monitor-Anschlüsse an Ihrem Rangee-Client.

Zum Seitenanfang